Wie früher: Auf dem Bolzplatz mit meinen Brüdern (und Andé)

Gestern Abend haben mich meine Brüder doch tatsächlich dazu überreden können, mal wieder so richtig schön auf einem der vielen Bolzplätze Fussball spielen zu gehen. Eigentlich wollte ich nicht und lieber auspennen, vor dem PC sinnlos rumhängen und mich am Ende des Tages ärgern, dass ich wieder mal nichts aus dem wundervollen Tag gemacht habe.

Heute Morgen um 10.00 Uhr haben wir uns in Rudow getroffen – nachdem mein Bruder mich aus dem Bett geklingelt hat. André, der Freund meiner Schwester war auch mit dabei und mir tun jetzt die Füße weh. Es hat saumäßig viel Spass gemacht, auch wenn uns die Jungs vor Ort (die nebenbei bemerkt halb so Groß waren wie wir) einmal eine ganz schöne Abreibung verpasst haben. Tja, man ist halt nicht mehr 14.

Ich hoffe das ich schon nächstes Wochenende – am besten gleich Morgen! – wieder die Zeit dafür finde mit meinen beiden Brüdern Peer-Olof und Björn und natürlich André solch wunderbare Kindheitserinnerungen Life erleben zu dürfen. Einfach mal wieder 14 sein für ein paar Stunden. Und Gesund soll Bewegung ja auch sein, gell?

Wenn ich morgen den Muskelkater einigermaßen hinter mir habe, gibt es neues von mir zu hören:)

Hier noch mal die Fussballstars des heutigen Morgens: (Memo an selbst: Mal wieder Fotografieren gehen)

André mit meiner Schwester Anna-Lena
André und Anna-Lena
Mein Bruder Björn mit Freundin Annika
Björn und Annika
Mein Bruder Peer-Olof
Peer-Olof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.