2

Schneller als Licht – Warpdrives

Star Trek Enterprise - Warpantrieb möglich

Ist Überlichgeschwindigkeit möglich?

Vor ca. 1,5 Jahren habe ich ein paar Menschen von einem Nasa Symposium berichtet, wo namhafte Wissenschaftler Ideen anhand von aktuellen Entwicklungen bewerten. Egal wie utopisch diese sind. Ungläubig, oder schlichtweg desinteressiert haben einige es wahrgenommen, dass ich darüber berichtet habe, dass man aktiv an einem Warpantrieb arbeitet. Nicht irgend einem Warpantrieb, sondern einem der in einem 100 Jahresplan einsatzfähig sein wird und das nächstgelegene Sternensystem in der Hälfte der Zeit wie es das Licht benötigen würde, erreichen kann. Also knapp 2 Jahre Hinflug. Also knapp 2 Wochen Hinflug!!! Mit unseren derzeit schnellsten Antrieben bräuchten wir mehrere zehntausend Jahre…

Und nein: Überlichtgeschwindigkeit ist nach wie vor nicht möglich.

Warpantrieb mit Warp 1.5+

Ein Warpantrieb nach Alcubierre ist theoretisch schon seit 1994 möglich, jedoch nur rechnerisch. Er würde 10 Milliarden mal mehr exotische Energie benötigen, als das bekannte Universum bereit hält.

Bis jemand kam und diese Formel optimierte. Vor 15 Jahren hätte man es dennoch für Unmöglich gehalten. Vor 1,5 wurde die Wahrscheinlichkeit solch einen Antrieb jemals zu bauen von „Unmöglich“ auf „Durchaus realistisch“ heruntergestuft. Ende letzten Jahres wurden die neuesten Erkenntnisse bekannt gegeben. Im folgenden Video und den ersten 17 Minuten erfahrt ihr, wie weit man mittlerweile auf diesem Gebiet ist. (Vorweg: Erschreckend weit!)

Ich denke wir stehen hier erst am Anfang. Hier steckt noch so viel Potenzial drin, dass wir sowohl die relative Geschwindikeit (Die eigentliche Keine ist…), weiter ausbauen können und ein Raumschiff mit einem funktionsfähigen Warpantrieb, noch in diesem Jahrhundert zu den Sternen schicken. Vermutlich wird dieses schneller dort sein und weniger Energie dabei benötigen als wir heute für Möglich halten.

Und wer jetzt immer noch sagt das sei reine Science-Fiction, der hat vermutlich die letzten 30 Jahre geschlafen und wird diesen Artikel auf einem Röhrenmonitor auf einem 486er lesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Detail 1: Das Bild im Header und die Rechte dazu sind von Mark Rademaker. Eine Überarbeitete Version seiner ersten Entwürfe für die modernen Star Trek Serien. Diesesmal auf Basis aktueller Forschungsergebnisse. Verdammt nah dran an seinen ersten Entwürfen. Nur das er damals noch gar nichts von den Forschungsergebnissen wissen konnte, weil sie es schlicht weg nicht gab und man das Konzept des Warpantriebs allgemein für fantastische, unrealistische Utopie hielt…
  • Detail 2: Gesponsert wurde das Symposium von dem Unternehmen SpaceX. Dieses Unternehmen hat es geschafft die Transportkosten zur ISS fast um zwei Drittel günstiger zu gestalten, als die NASA mit Ihrem Shuttleprogramm. CEO ist Elon Musk. Übrigens ist er auch parallel CEO von Tesla…

 

Comments 2

  1. Interessanter Artikel. P.S. das Datum hat einen Dreher; angesichts des Artikels vielleicht gewollt… 🙂

    1. Post
      Author

      Danke Konrad. Das Datum ist lediglich anders formatiert (Glaube amerikanisch). Muss ich bei Gelegenheit mal ändern. Danke aber in jedem Fall für Dein Feedback! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.